Neigungen lassen sich prinzipiell auch mit Beschleunigungssensoren (DMS bzw. MEMS, Messbereich max. 2g, sonst wird das Messergebnis zu ungenau) recht gut messen. Wird der Sensor um die Wirkachse (Richtung des sensitiven Elementes) gedreht, gibt er ein der Neigung proportionales Ausgangssignal aus. Anhand der Gleichung Ausgangssignal = Signal bei 1g* cos (Neigungswinkel) kann anhand des Ausgangssignals der Winkel berechnet werden.

Spezielle Neigungssensoren (Tilt Sensors) sind also ähnlich aufgebaut, jedoch an den kleinen Messbereich angepasst (z.B. rauscharm bei MEMS). Das eingesetzte Messprinzip kann auf Flüssigkeit beruhen (ähnlich einer Wasserwaage), auf MEMS-Technik, sowie auf der hochgenauen und aber auch teuren Intertial (Forced-balanced) Technologie.

(Hinweis: Links führen zur Seite des jeweiligen Herstellers)

Ein- und zweiachsige Modelle

ModellMessprinzipEingenschaftenDatenblatt
AccuStar® -EAMEMSAchsen: 1
Analog
Bereich:+/- 65°
Versorgung: 5-30 V DC
PDF
AccuStar® -IP-66FlüssigkeitAchsen: 1
Analog
Bereich:+/- 45°
Versorgung:
12-24 V DC
PDF
AngleStar® FlüssigkeitAchsen: 1
Analog
Bereich:+/- 65° (+/-0,3%)
Versorgung:
5-30 V DC
PDF
DOG1MEMSAchsen: 1
Analog
Bereich: +/-180°
Versorgung:
8-30 V DC
PDF
DOG1
USB
MEMSAchsen: 1
Digital (USB)
Bereich:+/- 180°
Versorgung: 5V
(USB)
PDF
G-SerieFlüssigkeitAchsen: 1
Analog
Bereich: +/-10
Versorgung:
10-30 V DC
Alu-Gehäuse
Wandmontage
DOG2MEMSAchsen: 2
CAN J1939
Bereich: +/-180°
Versorgung:
8-30 V DC
PDF
DOB2
USB
MEMSAchsen: 2
Digital (USB)
Bereich:+/- 90°
Versorgung: 5 V
(USB)
D-SerieFlüssigkeitAchsen: 2
Analog, RS232, CAN
Bereich: bis +/-30°
Versorgung:
10-30 V DC
PDF
V-SerieFlüssigkeitAchsen: 2
Analog
Bereich: +/-45°
Versorgung:
6,5-24 V DC
IP65
PDF
P-SerieFlüssigkeitAchsen: 2
Analog
Bereich: +/-45°
Versorgung:
6,5-24 V DC
IP65
PDF

Für alle Datenblätter gilt: Änderungen vorbehalten