Für die von uns bezogenen Sensoren und Datenlogger bieten wir einen Kalibrierservice über den jeweiligen Hersteller bzw. Partnerunternehmen an:

FUTEK (Kraft- und Drehmomentsensoren)

Warum eine Kalibrierung?

Jeder Sensor hat eine charakteristische Kennlinie, die die Reaktion des Aufnehmers auf die Messgröße definiert. Während einer Kalibrierung überprüfen wir die Nullpunktverschiebung und die Linearität des Sensors, indem wir den Sensorausgang unter Referenzgewichten vergleichen und die Sensorantwort auf einen idealen linearen Ausgang einstellen. Wir prüfen ebenso Hysterese, Wiederholbarkeit und thermische Sensitivitätsdrift, wenn Kunden dies für einige kritische Anwendungen wünschen.

Wie oft sollte ein Sensor rekalibriert werden?

Die Aufnehmer sind ständigem Gebrauch, Alterung, Ausgangsdrift, Überlast u.s.w. ausgesetzt. Aus diesem Grund empfehlen wir ein jährliches Intervall. Die Rekalibrierung dient zur Bestätigung, ob der Sensor seine Genauigkeit über die Zeit beibehalten und der Spezifikationen entspricht.

Wenn der Sensor jedoch in kritischen Anwendungen und rauen Umgebungen eingesetzt wird, können sogar noch häufigere Kalibrierungen erforderlich sein.

Weiterhin können in Ihrem Unternehmen Richtlinien zur Rekalibrierung gemäß den Qualitätsanforderungen bestehen, die natürlich Vorrang vor unseren Empfehlungen haben.

Was ist eine Systemkalibrierung (Sensor plus Verstärker/AD-Wandler/Anzeige)?

Eine Systemkalibrierung liefert die Signatur der Leistung von Sensor und Instrument zusammen (“Kalibrierkurve”) und stellt sicher, dass die Kombination der Ergebnisse den Spezifikationen entspricht. Ein Kraftmesssystem umfasst in der Regel den Kraftsensor, das Instrument oder den Signalaufbereiter (Verstärkerelektronik), die Verkabelung und die Anschlüsse. Sie erhalten also eine Messkette, die ohne weitere Konfigurationen sofort einsetzbar ist.
(Weitere Informationen zur Kalibrierung einer Messkette finden Sie hier.)

Die Kalibrierdienstleistungen umfassen:

  • Vollsystem-Kalibrierung für Kraftsensoren oder auch zusammen mit Verstärker und USB-Signalkonditionierung (Messkette).
  • Vollständig NIST- und A2LA – rückführbare Kalibrierdienste für Kraftsensoren (ein- und mehrachsig), Drehmoment- und Druckaufnehmer.
  • Kalibrierung von Kraftaufnehmern mit Messbereichen von 1mg bis 44 kN.
  • Hydraulisches Labor mit einer Kalibrierausrüstung bis zu 1,8 MN
  • Erweiterte, kundenspezifische Kalibrierungen sind optional möglich.

MadgeTech (Datenlogger)

Das Kalibrierlabor von MadgeTech ist nach ISO/IEC: 17025 akkreditiert und alle verwendeten Referenzgeräte sind direkt auf NIST rückführbar. Der Umfang unserer Akkreditierung deckt die Messgrößen Temperatur, Feuchtigkeit und Druck ab.
Wir bieten eine Standardkalibrierung mit fixen Kalibrierpunkten, sowie auch eine kundenspezifische Kalibrierung an

Die Kosten für die Kalibrierung beinhalten:

  • Zertifikat
  • Neue Batterie
  • Neue Dichtungen / O-Ringe
  • Aktualisierte Firmware (sofern vorhanden)

Ausgewählte Datenlogger (z.B. HiTemp140-, PR140-Serie) werden gemäß ISO 17025 bei Auslieferung kalibriert und auch rekalibriert.

Zur Erstellung eines Angebotes nennen Sie uns bitte den Loggertyp (z.B. HiTemp140) und die Anzahl der Kalibrierpunkte (sofern Sie keine Standardkalibrierung wünschen).

TE Connectivity (Beschleunigung, Druck)


Für weitere Informationen steht Ihnen unser Vertrieb gerne zur Verfügung. Rufen Sie uns an oder verwenden Sie das nebenstehende Formular.
Bitte senden Sie uns keine Geräte ohne vorherige Kontaktaufnahme zu.